• Belletristik,  Rezension

    |Rezension| Hard Land – Benedict Wells

    Nach “Vom Ende der Einsamkeit” ist Benedict Wells aus vielen Bücherregalen nicht mehr wegzudenken. Seitdem bekannt wurde, dass im Februar 2021 ein neuer Wells erscheinen würde, fiebern wohl viele – so wie es auf mich scheint – seinem neuesten Roman…

  • Belletristik,  Rezension

    Die Harpyie – Megan Hunter

    Frischerschienen: “Die Harpyie” von Megan Hunter – anfangs fesselnd und gut konstruiert, doch hinten raus hat es für mich etwas an Raffinesse verloren. Woran das lag – erfahrt ihr in den folgenden Zeilen. Die Harpyievon Megan Hunteraus dem Englischen von…

  • Belletristik,  Rezension

    Kindheit – Tove Ditlevsen

    Tove Ditlevsen ist in ihrem Heimatland Dänemark von der Liste des Literaturkanons nicht wegzudenken. Bei uns in Deutschland war sie bis vor kurzem nur wenigen ein Begriff. Dies wollte der Aufbau Verlag – in Zusammenarbeit mit Maria Christina Piwowarski –…

  • Belletristik,  Rezension

    Ein wenig Leben – Hanya Yanagihara

    Letztes Jahr wollte ich es eigentlich anlässlich des #dickesbüchercamps lesen, doch damals fühlte ich mich nicht so recht bereit – kaum ein Buch geht so ein schmerzerfüllter Ruf voraus, wie eben “Ein wenig Leben” von Hanya Yanagihara. Anfang 2021 wollte…

  • Belletristik,  Rezension

    Tiger – Polly Clark

    Der Eisele Verlag ist mir in den Wochen regelrecht ans Herz gewachsen. Jedes Buch, das erschienen ist, wirkt bewusst ausgewählt und es fühlt sich grade einfach so an, als könnte ich alles lesen und nichts davon würde mich enttäuschen. Es…

  • Belletristik,  Rezension

    Zugvögel – Charlotte McCongaghy

    Vögel nehmen in meinem Leben eine große Rolle ein: Ich liebe es sie zu beobachten, mich über sie weiterzubilden und freue mich über jede neue Vogelart, die ansässig wird oder deren Population zu steigen scheint. Daher kann ich die Emotionen…

  • New Adult,  Rezension

    Wild like a River – Kira Mohn

    Nach der Leuchtturm-Trilogie, die mir persönlich ausgesprochen gut gefallen hat, gibt es nun etwas Neues von Kira Mohn: eine Dilogie, die im Gastland der Frankfurter Buchmesse spielt. In “Wild like a River” und “Free like the Wind” nimmt uns Kira…

  • Rezension,  Sachbuch

    Die Schande Europas – Jean Ziegler

    Erstmals aufmerksam wurde ich auf „Die Schande Europas“ von Jean Ziegler durch Ludwig Lohmann. Mit Moria beschäftige ich mich schon etwas länger, doch manche Fakten, die Ludwig in seinem Podcast blauschwarzberlin erzählt hat, haben mich selbst überrascht, sodass ich dieses…

  • Belletristik,  Rezension

    Alte Sorten – Ewald Arenz

    Seid ihr auf der Suche nach dem perfekten Buch für den Herbst? Dann habe ich hier etwas für euch: “Alte Sorten” von Ewald Arenz. Die aktuelle Lektüre des Lesekreises von Maria-Christina Piwowarski. Sie verspricht nicht nur optisch ein herbstliches Setting,…