Vorschauen

Vorschauen blättern – Frühjahr 2021: Taschenbuch-Neuerscheinungen #2

Nachdem vor zwei Wochen der zweite Teil der Vorschauen blättern Belletristik-Reihe online gegangen ist, möchte ich den heutigen Sonntag nutzen und euch die kommenden Taschenbuch-Neuerscheinungen vorzustellen. Einige der folgenden Bücher stehen als Hardcover in meinem eigenen Regal, manche habe ich gelesen und für gut befunden. Aber auch solche Bücher, die mir bis dato nichts gesagt haben, konnte ich beim Sichten der Vorschauen für mich entdecken. Ihr vielleicht ja auch – aber seht selbst:


APRIL


Verlag: Kein und Aber
Erscheinungsdatum: 06.04.2021
Preis: Taschenbuch (12€)
Klappentext:
“Jamel Brinkley nutzt die Form der Short Story meisterlich, um vom gegenwärtigen Leben junger schwarzer Männer in den USA zu erzählen, die Momente des Glücks und familiäre Geborgenheit suchen und dabei die Wucht des echten Lebens zu spüren bekommen.”


Verlag: Kein und Aber
Erscheinungsdatum: 06.04.2021
Preis: Taschenbuch (15€)
Klappentext:
“Als Rachels Freund Nick sie endlich seiner Familie vorstellen will, ahnt sie noch nicht, was auf sie zukommt. Bald stellt sie fest: Diese Leute sind nicht nur reich, sondern crazy rich. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit schrillen Verwandten, glamourösen Nebenbuhlerinnen und Privatjets mit ayurvedischen Yogastudios. Doch welchen Wert hat Liebe in dieser maßlosen Welt?”


Verlag: Kein und Aber
Erscheinungsdatum: 06.04.2021
Preis: Taschenbuch (15€)
Klappentext:
“Rachels Hochzeit mit Nick steht bevor, und sie ist voller Vorfreude. Als ein Unfall unerwartet die Identität ihres leiblichen Vaters enthüllt, findet sich Rachel plötzlich in der Welt der Superreichen Chinas wieder – eine Welt, in der Menschen ihre Sportwagen im Penthouse parken und auf ihrer Jacht die Barhocker mit Walvorhaut bespannen lassen. Schnell muss Rachel jedoch feststellen, dass bei all dem Glamour auch Niedertracht und Intrigen nicht lange auf sich warten lassen.”


Verlag: Kein und Aber
Erscheinungsdatum: 06.04.2021
Preis: Taschenbuch (15€)
Klappentext:
“Nicks Großmutter und schwerreiches Familienoberhaupt Su Yi liegt im Sterben. Um sich von ihr zu verabschieden, reist er nach Singapur – zurück in die Welt der Superreichen, in der einem täglich die Schnürsenkel gebügelt werden, in der man seine Koi-Fische zum Schönheitschirurgen bringt und in der mit allen Mitteln um das ausstehende Milliardenerbe gekämpft wird.”


Verlag: Dumont
Erscheinungsdatum: 12.04.2021
Preis: Taschenbuch (10€)
Klappentext:
“Michka, die stets ein unabhängiges Leben geführt hat, muss feststellen, dass sie nicht mehr allein leben kann. Geplagt von Albträumen glaubt sie ständig, wichtige Dinge zu verlieren. Tatsächlich verliert sie nach und nach Wörter, findet die richtigen nicht mehr und ersetzt sie durch ähnlich klingende. Die junge Marie, um die Michka sich oft gekümmert hat, bringt sie in einem Seniorenheim unter. Der alten Frau fällt es schwer, sich in der neuen Ordnung einzufinden. In hellen Momenten leidet sie unter dem Verlust ihrer Selbständigkeit. Doch was Michka am meisten beschäftigt, ist die bisher vergebliche Suche nach einem Ehepaar, dem sie ihr Leben zu verdanken hat. Daher gibt Marie erneut eine Suchanzeige auf, und Michka hofft, ihre tiefe Dankbarkeit endlich übermitteln zu können. 
Klarsichtig und scharfsinnig zeigt Delphine de Vigan, was uns am Ende bleibt: Zuneigung, Mitgefühl und Dankbarkeit.”


Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 18.04.2021
Preis: Taschenbuch (11€)
Klappentext:
“Wie wird ein Kind zu einem mitfühlenden sozialen Wesen, wenn es die Verwundbarkeit nicht kennt? Wenn es nicht versteht, wie sehr etwas wehtun kann? In eindringlichen Bildern erzählt Valerie Fritsch von einem Trauma, das über die Generationen weiterwirkt. 
Alma und Friedrich bekommen ein Kind, das keinen Schmerz empfinden kann. In ständiger Sorge um ihren Jungen kontrolliert Alma unaufhörlich seine körperliche Unversehrtheit. Halt findet Alma bei ihrer hochbetagten Großmutter, die nach lebenslangem Schweigen zu erzählen beginnt: vom Krieg, von Flucht, Hunger und Entbehrungen. Mit dem Kind auf dem Schoß, das keinen Schmerz kennt, sitzt Alma am Bett der alten Frau, die sich nichts mehr wünscht, als ihren Schmerz zu überwinden. Und in den Geschichten der Großmutter findet sie eine Erklärung für jene Gefühle der Schuld, der Ohnmacht und der Verlorenheit, die sie ihr Leben lang begleiten.”


MAI


Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 03.05.2021
Preis: Taschenbuch (12€)
Klappentext:
“Gisela zieht nach Chemnitz, um neu anzufangen. Die Stadt ist für die Anfang zwanzigjährige ein Versprechen. Endlich studieren, sich finden, weg von der Familie und all den anderen Menschen, die sie nicht versteht und die sie nicht verstehen. Ihren Körper und ihre Gedanken aber nimmt sie mit. Doch in Chemnitz gibt es die Freundinnen, die die Welt nicht so akzeptieren wollen wie sie ist. Zusammen gehen sie auf Demonstrationen, betrinken sich, versuchen, über die Runden zu kommen und gründen eine Band: Superbusen. Bei ihren Konzerten entdecken sie das erste Mal das Konstrukt Ost und West, was sie als Frauen zusammenhält und trennt und die Macht der Musik.”


Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 10.05.2021
Preis: Taschenbuch (10€)
Klappentext:
“Das Leben ihrer Mutter: geboren um die Jahrhundertwende in der Normandie, Arbeiterin, dann Ladenbesitzerin, Ehefrau, zweifache Mutter, lebenslustig und offen, Körper und Geist werden später langsam durch Alzheimer zerstört. Das Ende war für die Tochter vorauszusehen, die Wirklichkeit des Todes scheint indessen kaum erträglich. Zeit ihres Lebens kämpfte die Mutter darum, ihren sozialen Status zu erhalten, ihn vielleicht sogar zu überwinden. Erst der Tochter wird dies gelingen, eine Distanz zwischen den beiden entsteht. Auch darauf blickt Annie Ernaux zurück, voller Zärtlichkeit und Abscheu und Schuldgefühl.”


Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 10.05.2021
Preis: Taschenbuch (12€)
Klappentext:
“Ein Roman über das Schicksal zweier Schwestern und die Kräfte, die in einer Familie wirken. Über das, was in unserem Inneren tobt, und die Wirklichkeit. Und wie dazwischen vermittelt wird, durch Sprache, Liebe, Kunst … Von der Suche nach der Grenze zwischen zwei Menschen ist Katya Apekina zurückgekehrt: mit einem Roman, der Grenzen verwischt.
Edie und Mae sind Schwestern. Die Mutter der beiden hat versucht sich umzubringen, und nun werden sie weggeschafft, aus ihrem Heimatkaff in Louisiana nach New York, aus der Obhut einer labilen Fantastin zum weltberühmten Schriftstellervater, der die Familie vor Jahren verließ. Für Edie bedeutet die neue Umgebung einen unverzeihlichen Verrat, für Mae die langersehnte Möglichkeit der Befreiung. Schnell kommt es zum Bruch. Während die eine einen verzweifelten Rettungsversuch unternimmt, lässt sich die andere ein auf die Zuneigung des Vaters und die Bitte, ihm beim Schreiben seines neuen Romans über die Mutter zu helfen. Alle sind sie getrieben von einer Obsession: Verstehen, was zwischen ihnen, was tief in ihnen vor sich geht.”


Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 17.05.2021
Preis: Taschenbuch (11€)
Klappentext:
“Ihre Kamera ist ihr Schutzwall gegen die Welt – denn obwohl die schwedische Fotografin Elin Boals eine glänzende Karriere in New York absolviert, lebt sie privat sehr zurückgezogen. Sogar ihre eigene Familie hält Elin gekonnt auf Abstand. Doch dann erhält sie völlig unerwartet einen Brief aus ihrer Heimat Gotland, und längst verdrängte Erinnerungen brechen mit aller Macht über sie herein. Denn Elin hütet ein tragisches Geheimnis – eine tiefe Schuld, die sie damals dazu trieb, die Insel für immer zu verlassen. Und nun spürt sie, dass sie an den Ort ihrer Kindheit zurückkehren muss, wenn sie jemals wirklich glücklich werden will …”


Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 31.05.2021
Preis: Taschenbuch (12€)
Klappentext:
“Ganz Paris will sie sehen: Im berühmtesten Krankenhaus der Stadt, der Salpêtrière, sollen Louise und Eugénie in dieser Ballnacht glänzen. Ob die Hysterikerinnen nicht gefährlich seien, raunt sich die versammelte Hautevolee zu und bewundert ihre Schönheit gerade dann, wenn sie die Kontrolle verlieren. Für Louise und Eugénie aber steht an diesem Abend alles auf dem Spiel: Sie wollen aus ihrer Rolle ausbrechen, wollen ganz normale Frauen sein, wollen auf dem Boulevard Saint-Germain sitzen und ein Buch lesen dürfen, denken und träumen und lieben dürfen wie die Männer.


JUNI


Verlag: Droemer
Erscheinungsdatum: 01.06.2021
Preis: Taschenbuch (10,99€)
Klappentext:
“Nora Tewes hat nicht nur die perfekte Radiostimme – sie hat vor allem einen Plan: Übers Radio will sie den Täter stellen, dem ihre Mutter als Kind ausgeliefert war, und der damals davongekommen ist. Inzwischen ist das Verbrechen zwar verjährt, aber keineswegs vergeben. Nora beginnt ein gefährliches Spiel am Mikrofon. Doch mithilfe von Simon, einem Rechtsreferendar,eröffnet sich ein anderer Weg. Nicht unbedingt legal, aber hochwirksam … Behutsam und doch voller Energie erzählt Karin Kalisa von der Suche nach Gerechtigkeit, von Freundschaft, Mut, zivilem Ungehorsam – und dem unbeirrbaren Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit.”


Verlag: KiWi
Erscheinungsdatum: 10.06.2021
Preis: Taschenbuch (11€)
Klappentext:
“Zwei Schwestern – und ein Vater, der mehr als genug ist für eine Familie. 
Für sein Umfeld war Otto, der pensionierte Ingenieur, der wahnsinnige Familienpatriarch, der jüdische Siebenbürger mit seltsamer Grammatik, der Erfinder, der Sparfuchs und Verschwender schon immer eine Heimsuchung. Aber als er aus dem Krankenhaus zurückkehrt, ist alles noch viel schlimmer. Nach wie vor ist er aufbrausend, manipulativ, distanzlos und von wahnwitzigen Einfällen beseelt – aber jetzt ist er auch noch pflegebedürftig. Seinen erwachsenen Töchtern macht er unmissverständlich klar: Ich verlange, dass ihr für mich da seid. Und zwar immer! Für Timna und Babi beginnt ein Jahr voller unerwarteter Herausforderungen, aber auch der Begegnung mit der eigenen Vergangenheit und Familiengeschichte, die so schräg ist, dass Außenstehende nur den Kopf schütteln können. Klug, liebevoll und mit sehr viel schwarzem Humor erzählt Dana von Suffrin, wie Timna versucht, ihre dysfunktionale Familie zusammenzuhalten, ohne selbst vor die Hunde zu gehen. »Otto« ist Hommage und zugleich eine Abrechnung mit einem Mann, in dessen jüdischer Biografie sämtliche Abgründe des 20. Jahrhunderts aufscheinen.”


Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 14.06.2021
Preis: Taschenbuch (11€)
Klappentext:
“Ein Roman, der die amerikanische Identität neu definiert. Und der Brief eines Sohnes an die vietnamesische Mutter, die ihn nie lesen wird: Die Tochter eines amerikanischen Soldaten und eines vietnamesischen Bauernmädchens ist Analphabetin, kann kaum Englisch und arbeitet in einem Nagelstudio. Sie ist das Produkt eines vergessenen Krieges. Der Sohn, ein schmächtiger Außenseiter, erzählt – von der Krankheit der Großmutter, den geschundenen Händen der prügelnden Mutter und seiner tragischen ersten Liebe zu einem amerikanischen Jungen. Ocean Vuong schreibt mit traumhafter Klarheit von einem Leben, in dem Gewalt und Zartheit aufeinanderprallen.”


Verlag: Diogenes
Erscheinungsdatum: 23.06.2021
Preis: Taschenbuch (11€)
Klappentext:
“Diane hat es als Kind nicht leicht, denn ihre Mutter lehnt sie ab. Die Schwester hingegen ist Mutters Liebling. Trotzdem entwickelt sich Diane zu einer starken Persönlichkeit. Sie wird Kardiologin und kümmert sich um kranke Herzen, ganz im Sinne des Dichters Alfred de Musset, der sagte: »Klopf an dein Herz, denn da sitzt dein Genie.« Doch damit entfesselt sie zerstörerische Kräfte.”


JULI


Verlag: Diogenes
Erscheinungsdatum: 28.07.2021
Preis: Taschenbuch (12€)
Klappentext:
“Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, verlieren den Halt – oder stürzen sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit.”


Mit diesem Beitrag ist das Frühjahrs-Programm 2021 abgearbeitet. Ich hoffe, ihr konntet das ein oder andere Buch für euch entdecken. Meine Wunschliste ist über die Nachforschungen und das Niederschreiben der einzelnen Bücher auf jeden Fall gewachsen.
Hättet ihr an einem ähnlichen Format für das kommende Herbst-Programm Interesse?

Eure Isa.

2 Comments

    • Isa

      Bin die ganze Zeit schon am Überlegen, ob ich damit nicht in das Nothomb-Universum starten möchte. Würdest du es dafür empfehlen? 🙂

      Liebe Grüße
      Isa

Schreibe einen Kommentar zu Zeilentänzerin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: