Lesemonat

Lesemonat – MÄRZ

Der April ist zwar schon seit einigen Tagen im Gange, aber ich möchte euch trotzdem noch meine gelesenen Bücher aus dem Monat März vorstellen. Ich auf fünf gelesene Bücher zurückblicken und insgesamt 1505 Seiten. Drei angefangene Bücher nehme ich mit in den April, wobei ich „Die Liebe im Ernstfall“ wahrscheinlich heute noch beenden werden.
Im Gegensatz zum Februar habe ich das New Adult zum Teil hinter mir gelassen und mich auch mal wieder auf eins meiner liebsten Genre konzentriert: True-Crime! Zwei Bücher – beide von Veikko Bartel – haben ihren Weg in meinen Lesemonat gefunden. Welche das sind und wie sie mir gefallen haben, könnt ihr im Folgendem nachgelesen.

Meine gelesenen Bücher:


1. Queen and Blood – Amy Harmon
2. Mörderinnen – Veikko Bartel (Rezension)
3. Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen – Ava Reed (Rezension)
4. Wild Hearts – T. M. Frazier (Rezension)
5. Mörder – Veikko Bartel (Rezension folgt)


Begonnen habe ich meinen Lesemonat mit „Queen and Blood“ von Amy Harmon. Nachdem ich letztes Jahr „Bird and Sword“ gelesen hatte und mir die Ausarbeitung der Geschichte nicht ganz so gut gefallen hat, wollte ich den zweiten Teil eigentlich niemals lesen. Ein Mängelexemplar-Angebot hat meinem Plan leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also warum nicht mal einem zweiten Teil eine Chance geben? Tatsächlich konnte mich „Queen and Blood“ auch mehr als sein Vorgänger überzeugen. Die Protagonisten waren sympathisch, der Sprachstil leicht zu lesen und der Plot spannend aufgebaut. Aber so ganz glücklich war ich trotzdem nicht, denn der Plot hätte um einiges mehr hergeben können. Das Potential hätte nur genutzt werden müssen. Für mich keine Enttäuschung, aber definitiv auch kein Highlight.
Als zweites Buch habe ich „Mörderinnen“ von Veikko Bartel gelesen und ich muss sagen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat. Sein Sprachstil ist sehr angenehm zu lesen, er packt juristische Infos gekonnt in die Handlung ein und man baut eine gewisse Beziehung zu den Mörderinnen auf. Wobei es mich – und ich lese dieses Genre gerne und viel – teilweise nicht richtig loslassen konnte. Um welchen Fall es sich dabei handelt, könnt ihr in meiner Rezension dazu nachlesen (ich habe sie euch oben in der Übersicht verlinkt). Bartels zweites Buch „Mörder“ durfte ich in einer Lovelybooks Leserunde lesen und ich kann jetzt schon sagen, dass mich die Fälle nicht ganz so packen konnten, wie jene aus „Mörderinnen“. Aber dazu in meiner Rezension bald mehr.
Zwischendurch habe ich noch „Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen“ von Ava Reed gelesen und beendet und an für sich hat es mir gut gefallen. Es gab einige kleine Kritikpunkte, die euch leider hier nicht verraten kann. Das würde nur all diejenigen spoilern, die das Buch noch nicht gelesen haben. In meiner Rezension habe ich aber über jene Kritikpunkte (mit Spoilerwarnung!) geschrieben. Schaut gerne vorbei.
„Wild Hearts“ durfte ich in einer Lesejury Leserunde lesen und dieses Buch hat mich ein wenig verzweifelt zurückgelassen. Die Leseprobe klang absolut vielversprechend und auch der Sprachstil war toll zu lesen, aber irgendwie hat „Wild Hearts“ zwischendurch komplett die Richtung verloren. Schlagartig handelte der komplette Plot nur noch von Sex, wodurch die eigentliche Handlung in den Hintergrund gedrängt worden ist. Das hatte leider einige Logikfehler und Ungereimtheiten zur Folge, die für mich das komplette Buch zerstört haben. Ein absoluter Flop, genauer gesagt mein Flop des Monats. Ob ich jemals den zweiten Teil lesen werde? Ich weiß es nicht so recht. Mal schauen was die Zeit so bringt.

Rückblickend muss ich feststellen, dass ich auf kein richtiges Highlight zurückblicken kann. Zwar waren einige Bücher wirklich gut und hatten Potential, aber keins konnte mich zu hundert Prozent überzeugen. Somit gibt es auch keinen neuen Anwärter für meine Jahreshighlightsliste, was mich aktuell nicht sonderlich stört. Nicht jedes Buch kann perfekt ausgearbeitet sein oder wie seht ihr das? Verratet es mir gerne in den Kommentaren!

Eure Isa.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: