Allgemein

Hörbücher – eine Alternative zum Buch?

Schon lange gehört Lesen zu meinen liebsten Hobbys – in fremde Welten abtauchen und alles um sich herum vergessen. Printausgaben waren da schon immer mein bevorzugtes Medium. Doch mittlerweile möchte ich auch immer häufiger unterwegs lesen – je nach Dicke des Buches ist das manchmal gar nicht so leicht/angenehm – deshalb durfte letztes Jahr auch ein E-Reader bei mir einziehen. Das löste allerdings immer noch nicht das Problem, dass ich, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, immer noch mit leeren Händen dastand. So fragte ich vor einiger Zeit auf Twitter nach Hörbuchempfehlungen und mittlerweile habe ich einen Anbieter für mich gefunden, mit dem ich sehr glücklich bin und unterwegs auf nichts verzichten muss.
Ihr seid noch nicht überzeugt von Hörbüchern, dann können euch vielleicht die folgenden Punkte umstimmen.

Vier Punkte, die für ein Hörbuch sprechen

1. Hörbücher hören ist überall möglich

Das Handy hat wohl jeder von uns mittlerweile überall dabei und eine entsprechende App ist relativ schnell installiert. Und dann gibts eigentlich nur noch eins: Titel auswählen, herunterladen und los hören. Egal ob in Bus und Bahn, im Auto oder zu Hause beim Hausputzt. Ein Hörbuch begleitet einen überall mit hin – an die Kopfhörer sollte man da natürlich denken – und dann ganz nach dem Motto „Kopfhörer rein, Welt aus“.
Der große Vorteil: Im Gegensatz zu den geliebten Printausgaben müsst ihr nicht viel mit euch herumschleppen, denn Handy und Kopfhörer haben wohl die meisten immer in der Tasche griffbereit.

2. Hörbücher steigern die Konzentration

Ich konnte an mir selbst feststellen, dass ich, dank Hörbücher, mich auf Gesagtes besser konzentrieren kann. Anfangs ging es mir tatsächlich so, dass meine Gedanken schnell abschweiften und ich somit den Faden in der Handlung verloren habe. Nach einigen gehörten Stunden gewöhnte ich mich allerdings daran und mittlerweile passiert das Abschweifen erstaunlich selten. Ich merke sogar Auswirkungen auf meine Arbeit – Informationen und Aufträge, die mir sprachlich mitgeteilt werden, registriere ich schneller und kann mir das Gesagte länger merken – was definitiv von Vorteil sein kann.
Mir helfen Hörbücher somit nicht nur zur Freizeitgestaltung und Zeitüberbrückung, sondern auch für die allgemeine Informationsaufnahme. Absoluter Pluspunkt!

3. Individuell anpassbar

Im Falle meines Anbieters (Audible) kann ich auf unzählig viele Titel zurückgreifen und mir das Wunschhörbuch herunterladen, um auch unterwegs darauf zurückgreifen zu können und natürlich kann man auch bei Audible die Sprechgeschwindigkeit einstellen.
Ist man sich nicht ganz sicher, ob der Titel wirklich etwas für einen ist, besteht auch immer die Möglichkeit eine Hörprobe anzuhören – so erkennt man am ehesten, ob die Stimmlage des Sprechers/der Sprecherin angenehm klingt. Mir gehts nämlich so, dass ich nur aufmerksam zuhören kann, wenn ich die Stimmlage angenehm und fesselnd finde – aber so geht es euch wahrscheinlich auch.

4. Schont den Rücken

Der dicke Schmöker lässt dich einfach nicht mehr los und du möchtest auch unterwegs weiterlesen? Aber einer gewissen Seitenanzahl sind Bücher allerdings oft zu schwer, um sie den ganzen Tag mit sich herumzutragen – ich hör da ja schon immer meinen Rücken meckern, wenn ich nach einem dicken Buch greife. Da ist ein Hörbuch immer eine willkommene Alternative und zu Hause kann man, wenn man das möchte, trotzdem noch weiterlesen.


Hörbücher sind somit eine gute Alternative zum Buch, wenn

du nicht immer die Zeit/Möglichkeit oder die Muße hast, ein Buch mitzunehmen und unterwegs zu lesen. Die (Hand-)Tasche ist sowieso schon voll bis oben hin, ein E-Book-Reader kommt für dich nicht in Frage – also muss eine Alternative her: Also warum nicht auf Hörbücher zurückgreifen?


Eure Isa.




*bezahlte Kooperation

%d Bloggern gefällt das: