Roman

Die Liebe im Ernstfall – Daniela Krien

Im März durfte ich für euch die Schmökerbox testen – das damalige Buch war „Die Liebe im Ernstfall“ von Daniela Krien. Eigentlich verbietet mir mein SUB-Jahr Neuanschaffungen, aber die Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen, zumal ich „Die Liebe im Ernstfall“ unbedingt lesen wollte. Manchmal muss man einfach mal ein Auge, oder besser beide, zudrücken. So kam es dazu, dass „Die Liebe im Ernstfall“ mein erstes gelesenes Buch im April war. Lange musstet ihr auf meine Rezension warten, aber hier ist sie!

Allgemeine Infos zum Buch


Titel: Die Liebe im Ernstfall
Autorin: Daniela Krien
Verlag: Diogenes Verlag
Seitenzahl: 288
Preis: Hardcover (22€), E-Book (18,99€)
Über folgende Links gelangt ihr direkt zum Buch:
Thalia, Amazon oder schaut direkt beim Diogenes Verlag vorbei!


Zum Inhalt

Sie heißen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde. Sie kennen sich, weil das Schicksal ihre Lebenslinien überkreuzte. Als Kinder und Jugendliche erlebten sie den Fall der Mauer, und wo vorher Grenzen und Beschränkungen waren, ist nun die Freiheit. Doch Freiheit, müssen sie erkennen, ist nur eine andere Form von Zwang: der Zwang zu wählen. Fünf Frauen, die das Leben aus dem Vollen schöpfen. Fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht.

Meine Meinung

Eine Geschichte über die Selbstakzeptanz und ihre Beziehung zur Liebe – fünf Frauen, die durch einen unsichtbaren Faden verbunden sind und ihren Weg hin zur Akzeptanz und den alltäglichen Probleme, die die Liebe und das Leben mit sich bringen, finden müssen. Jede bringt unterschiedliche Lebensvoraussetzungen, verschiedene Ziele und vor allem Wünsche mit sich und in jedem kleinen Kapitel bekommen wir die Möglichkeit, für einen kurzen Moment hinter die Fassade zu blicken und die einzelnen Figuren kennenzulernen. Dabei kreierte Krien besondere Protagonistinnen, die Karla Paul von Buchkolumne wie folgt bei Instagram kommentierte:

Mit all diesen Frauen würde ich gern mal einen Wein trinken. Ich würde Ihnen beim Kotzen die Haare halten.

Während des Lesens habe ich ähnliches gefühlt. Die Protagonistinnen sind einem auf Anhieb sympathisch und man wäre gerne ein Teil ihres Lebens – das wenig Glamouröses verspricht, sondern vielmehr das alltägliche Leben und die Probleme, die damit einher gehen, darstellt. Die 288 Seiten verfliegen wie im Flug und gegen Ende war ich tatsächlich ein wenig traurig, dass ich am Leben der einzelnen Figuren nicht mehr teilhaben durfte. Ich fühlte mich regelrecht verstoßen und dafür liebe ich dieses Buch sehr, denn Krien gelingt es, eine wundervolle Zusammenstellung der Charaktere, die man sofort in sein Herz schließt, aufzubauen. Natürlich gibt es auch einige Momente, in denen man die herrische und zum Teil egoistische Art der Protagonistinnen abstoßen findet, aber sind wir mal ehrlich, das geht uns wahrscheinlich auch immer mal wieder in unserem eigenen Umfeld so und trotzdem sind wir mit unseren Freunden weiterhin befreundet. Es macht die ganze Handlung realistischer, liebenswürdiger und vor allem glaubhafter.

Unterstützt werden die einzelnen Charaktere, durch die sehr leicht zu lesende, aber doch anspruchsvolle, Sprache. Wie bereits oben erwähnt fliegen die Seiten einfach nur so dahin und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Für mich persönlich ein klassischer Pageturner. Obwohl ich das Ende gerne herausgezögert hätte. So richtig bereit für einen Abschied war ich nämlich noch nicht. Besonders Malika und Jorinde haben mich in ihren Bann gezogen. Wenn ihr Wissen wollt warum, dürft ihr mir gerne schreiben (ich möchte an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, denn alles andere wären Spoiler, die die vorlaufende Handlung vorwegnehmen würden).

„Die Liebe im Ernstfall von Daniela Krien ein faszinierender Roman, den ich euch gerne an Herz legen würde (lasst euch vor allem nicht auf den ersten Moment hohen Preis erschrecken, denn es lohnt sich wirklich!). Ich bin glücklich darüber, dass „Die Liebe im Ernstfall“ seinen Weg über Umwege zu mir gefunden hat und ich werde es gewiss noch ein zweites Mal lesen.

Eure Isa.

One Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: